ROBERT HAMMERSTIEL MUSEUM
in Werschetz
Feierliche Eröffnung des
Robert HAMMERSTIEL MUSEUM
in Werschetz am 28.5.2010

Robert Hammerstiel wurde mit seiner Familie im November 1944 aus dem elterlichen Wohnhaus in Werschetz vertrieben und verbrachte drei Jahre in verschiedenen Internierungslagern in Jugoslawien.
Im August 1947 gelang ihm mit Mutter und Bruder die Flucht über Ungarn nach Österreich.

Hier erkämpfte sich der dem hektischen Kunstbetrieb stets fern gebliebene Einzelgänger seinen Rang in der Kunstszene und kann auf eine umfangreiche internationale Ausstellungstätigkeit zurück blicken.
Seinen Stellenwert repräsentieren zuletzt auch zwei große Einzelausstellungen im Leopold Museum, eine umfassende Werkschau im Wiener Künstlerhaus mit dem Zyklus der Hommagen sowie zeitgleich die Verhüllung des Ringturmes in Wien mit einer über 4.000 m² großen Netzfolie mit vier vom Künstler geschaffenen Sujets.

Am 29.5.2009 verlieh die Stadt Werschetz ihrem Sohn Prof. Robert Hammerstiel die Ehrenbürgerschaft.
Jetzt, im 78. Lebensjahr stehend, passiert das für ihn Unglaubliche:
Er kehrt in das Haus in Serbien, welches einmal im Eigentum seiner Großeltern stand, als nunmehr hoch Gefeierter zurück:
In "sein Museum", welches am 28.5.2010 feierlich in Werschetz eröffnet wurde.

AKTUELL

ROBERT HAMMERSTIEL MUSEUM
Oslobocenja 10/10/12
26300 VRSAC Gudurica
(Milan Filipovic 0381 6520 39 383)